top of page

"Zukunft braucht Erinnerung" - Saisoneröffnung

Über 150 Fans versammelten sich am Donnerstag vor dem ersten Spieltag an der Dreifaltigkeitskirche. Aufgrund der Pandemie fand der ökumenische Saisoneröffnungsgottesdienst vor der Kirche statt.

Professor Dr. Christoph Stiegemann, ehemaliger Dirketor des Paderborner Diözesanmuseums, sprach über Orte der Erinnerung und verknüpfte diesen Gedanken mit dem Fußballlied "Wir sind alle am Borsigplatz geboren.

Gespannt lauschten dei Schwarzgelben als Stiegemann ausführte: "Goldne Zukunft braucht Vergangenheit. Wir denken an die Jungs von früher, in tiefer Dankbarkeit. Ohne Herkunft keine Zukunft - hier an diesem Ort in der Gründungskirche Dreifaltigkeit wird Herkunft unmittelbar und elementar spürbar. In den Spuren der Steine …"


Anschließend wurde die Vereinsfahne mit allen Glück- und Segenswünschen für die kommende Saison an die Verantwortlichen des BVB übergeben.

Und als zum Schluss die Mitglieder des Chores Phoenix Harmonists das "You´ll never walk alone" anstimmten, rissen viele Anwohner ihre Fenster auf und sahen ein schwarzgelbes Meer von Schals vor dem Gotteshaus an der Flurstraße.

Natürlich durfte auch ein Foto mit dem ehemaligen BVB-Torwart Teddy de Beer nicht fehlen.








Comentarios


Empfohlene Einträge
Versuche es später erneut.
Sobald neue Beiträge veröffentlicht wurden, erscheinen diese hier.
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page